Stasi - Wort - Seite 254 / 2

Stasi-Wörterbuch Seite 255 / 1


Methode, operative System von Prinzipien, Regeln, Empfehlungen oder Handlungsvorschriften zur Lösung genau bestimmter politisch-operativer Aufgaben.

Die Methode zeigt, wie die operativen Kräfte und Mittel konspirativ, offensiv und mit hoher Wirksamkeit zur Erreichung festgelegter Ziele zum Einsatz gebracht werden können.

Methoden entstehen durch bzw. sind das Ergebnis der Verallgemeinerung operativer Erfahrungen, operativer bzw. wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Die Anwendung der Methoden und ihre Weiterentwicklung in der politisch-operativen Arbeit erfolgt auf der Grundlage der Gesetzmäßigkeiten, Bedingungen und Erfordernisse des Kampfes gegen den Feind, der geltenden gesetzlichen Bestimmungen sowie der dienstlichen Bestimmungen und Weisungen im MfS.

Bei der Anwendung einer Methode sind die örtlichen, zeitlichen und sonstigen Bedingungen (operative — > Taktik) zugrunde zu legen.

Operative Methoden sind beispielsweise:
— Herausbrechen von Personen aus feindlichen Gruppen,
— Einführen von IM in die Bearbeitung von Operativen Vorgängen,
— Herauslösen von IM aus der Bearbeitung von Operativen Vorgängen,
— Zersetzung,
— operative Legende,
— operative Kombination,
— operatives Spiel.1




1 Definition: Methode, operative / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 254, 255.