Stasi - Wort - Seite 252 / 2


Menschenhändlerbande, kriminelle; Bleiber im staatsfeindlichen Menschenhandel eine Person, die zum Zwecke des Ausschleusens einer anderen Person aus der DDR ihre rechtmäßigen Personal- und Reisedokumente letzterer zur Verfügung stellt und nach der Zeit, in der nach Berechnung der Menschenhändlerbande die Ausschleusung beendet sein müßte, mit verschiedenen Begründungen über den angeblichen Verlust ihrer Dokumente bei den staatlichen Organen der DDR vorstellig wird, um ohne Dokument ausreisen zu können. Bleiber sind solche Personen, die aufgrund ihrer Personal- und Reisedokumente die Möglichkeiten einer ungehinderten Ein- und Ausreise in bzw. aus dem Staatsgebiet der DDR oder anderer sozialistischer Staaten in das kapitalistische Ausland haben. Vom Gegner werden die Bleiber zuweilen als "Opfer" bezeichnet.1




1 Definition: Menschenhändlerbande, kriminelle; Bleiber / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 252.