Stasi - Wort - Seite 239 / 2

Stasi-Wörterbuch Seite 240 / 1



Latenz feindlicher Tätigkeit im politisch-operativen Sprachgebrauch Bezeichnung für die Gesamtheit der beabsichtigten, geplanten und begangenen Staatsverbrechen, politisch-operativ bedeutsamen Straftaten der allgemeinen Kriminalität und sonstigen feindlichen Handlungen, die den Sicherheitsorganen noch nicht bekannt geworden sind.

Zur Aufdeckung der Latenz ist es notwendig, durch eine zielstrebige politisch-operative und Untersuchungsarbeit den Nachweis zu erbringen, daß bestimmte Vorkommnisse bzw. Handlungen politisch-operativ und strafrechtlich bedeutsam sind. Staatsverbrechen können aufgrund ihrer raffinierten Begehungsweisen bisher unbekannt geblieben sein und sich hinter
— politisch-operativ bedeutsamen Straftaten der allgemeinen Kriminalität,
— anderen Rechtsverletzungen,
— rechtlich nicht erfaßbaren Erscheinungen/Vorkommnissen verbergen.

Noch nicht aufgedeckte politisch-operativ bedeutsame Straftaten der allgemeinen Kriminalität können ebenfalls hinter anderen rechtlich bedeutsamen oder rechtlich nicht erfaßbaren Erscheinungen/Vorkommnissen verborgen sein.

Sonstige feindliche Handlungen, Aktivitäten und Absichten des Gegners können den Sicherheitsorganen aufgrund ihrer neuen Angriffsrichtungen, Mittel und Methoden zunächst unbekannt geblieben sein. Die wirksame Aufdeckung und Einschränkung der Latenz ist ein wesentlicher Bestandteil der gesamtstaatlichen und -gesellschaftlichen Kriminalitätsbekämpfung und -vorbeugung. Voraussetzung für die Aufdeckung der Latenz sind genaue Kenntnisse über die sich aus den gesellschaftlichen Entwicklungsprozessen in der  DDR,  den Integrationsprozessen innerhalb der sozialistischen Staatengemeinschaft und der internationalen Klassenauseinandersetzung zwischen Sozialismus und Imperialismus ergebenden Sicherheitserfordernisse, die Analyse abgeschlossener — > Operativer und — > Untersuchungsvorgänge im Hinblick auf mögliche zu erwartende feindliche Tätigkeit und eine ständige qualifizierte operative und untersuchungsmäßige Tätigkeit zur Aufklärung von politisch-operativ bedeutsamen Handlungen in engem Zusammenwirken mit staatlichen und wirtschaftsleitenden Organen, Wirtschaftseinheiten, gesellschaftlichen Organisationen und Bürgern.1




1 Definition: Latenz feindlicher Tätigkeit / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 239, 240.