Wörterbuch der Staatssicherheit, Seite 214 / 1


Kaderpprogramm Form der längerfristigen —> Planung. Es enthält für den Zeitraum von 5 Jahren insbesondere Ziel- und Aufgabenstellungen zur Kaderarbeit, die vor allem mit Hilfe des Kaderplanes, als Bestandteil des jeweiligen —> Jahresplanes konkretisiert und durchgeführt werden.

Die Festlegungen des Kaderpprogramms sind unmittelbar aus den langfristigen politisch­-operativen und fachlichen Ziel- und Aufgabenstellungen abzuleiten und auf deren kadermäßige Sicherstellung auszurichten.

Das Kaderpprogramm ist entsprechend der geltenden Rahmengliederung der Haupt- und bedeutsamen Einzelaufgaben der Kaderarbeit zu gestalten.1




1 Definition: Kaderprogramm / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 214.