Wörterbuch der Staatssicherheit, Seite 213.1 / 1


Kaderplan Bestandteil des — > Jahresplanes. Er dient der Verwirklichung des Kaderprogrammes sowie von Festlegungen des Jahresplanes und ist auf die Schaffung aller kadermäßigen Voraussetzungen für die Durchführung der politisch-operativen und fachlichen Arbeit gerichtet.
Im Kaderplan sind insbesondere die langfristigen Ziel- und Aufgabenstellungen zur Kaderarbeit zu konkretisieren und möglichst zu personifizieren sowie kontroll- und abrechenbar festzulegen.
Ein Kaderplan ist durch jene Leiter, die einen Jahresplan führen, in Abstimmung mit dem Kaderprogramm zu erarbeiten und zu realisieren.
Der Kaderplan ist entsprechend der auch für das Kaderprogramm geltenden Rahmengliederung der Haupt- und bedeutsamen Einzelausgaben der Kaderarbeit zu gestalten.1




1 Definition: Kaderplan / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 213 / 1.