Wörterbuch der Staatssicherheit, Seite 193 / 2


Inoffizieller Mitarbeiter; Werbungsgrundlage beim — > IM-Kandidaten vorhandene und in der Gewinnung zu schaffende Bewußtseinserscheinungen, die ihm eine Entscheidung zur beständigen inoffiziellen Zusammenarbeit im Werbungsgespräch ermöglichen und als Motive sowie innere Bereitschaftshaltungen in der praktischen Erfüllung seiner Verpflichtung wirksam werden.

Werbungsgrundlagen können positive Überzeugungen weltanschaulichen, moralischen und politischen Charakters, wie marxistisch-leninistische Überzeugungen von der Notwendigkeit der revolutionären Macht der Arbeiterklasse, das wissenschaftlich fundierte Feindbild, patriotische und demokratische Überzeugungen verschiedener weltanschaulicher Grundhaltung, das humanistische Berufsethos, gesellschaftliche Leitbilder und persönliche Vorbilder, sein.

Werbungsgrundlagen können weiterhin persönliche Bedürfnisse und Interessen sein, die in ihrer Richtung und Qualität als materielle oder soziale Bedürfnisse die Entwicklung und Beibehaltung einer gesicherten Lebensweise bestimmen oder als geistige Interessen zur Entwicklung neuer Lebensinhalte führen und damit politisch-operativ notwendige Bereitschaftshaltungen hervorrufen und stützen.

Werbungsgrundlagen können auch Rückversicherungs- und Wiedergutmachungsbestrebungen sein, die in Form des moralischen Gewissens, von Schuld- und Unsicherheitsgefühlen gegenüber begangenen Normverletzungen auf die Abwendung persönlich nachteiliger Folgen oder Schadensersetzung gerichtet sind und für deren Erfüllung dem Kandidaten durch die Verpflichtung konkrete Gelegenheiten geboten werden.

Werbungsgrundlagen sind als einzelne, meist aber als komplexe innere Bedingungen des Kandidaten gegeben und erzeugbar und in der Gewinnung vorwiegend kombiniert zu nutzen.

s. a. Wiedergutmachungs- und Rückversicherungsmotive1




1 Definition: Inoffizieller Mitarbeiter; Werbungsgrundlage / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 193.