Wörterbuch der Staatssicherheit, Seite 192 / 2


Inoffizieller Mitarbeiter; Werbung Herbeiführung der Entscheidung des — > IM-Kandidaten zur inoffiziellen Zusammenarbeit mit dem MfS.

Die Erlangung der Bereitschaft und die darauf fußende positive Entscheidung ist das Ergebnis einer zielgerichteten Beeinflussung zur Schaffung der hierfür notwendigen Motive bei dem Kandidaten.

Bei der allmählichen Heranführung des Kandidaten an die Werbung erstreckt sich diese Beeinflussung über mehrere Kontaktgespräche, einschließlich der Einbeziehung in erste politisch-operative Forderungen und Aufgaben, während sie sich bei der Sofortwerbung vor allem auf das Werbungsgespräch selbst konzentriert.

In Vorbereitung auf die Werbung ist die gegebene bzw. geschaffene — > Werbungsgrundlage zu bestimmen und die auf ihr beruhende Argumentation und Taktik im —> Werbungsgespräch festzulegen.

Es ist die Gestaltung der — > Verpflichtung und der Inhalt der ersten politisch-operativen Aufträge festzulegen.

Im Werbungsvorschlag sind diese Festlegungen zu dokumentieren.

Die Ergebnisse der Werbung und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Zusammenarbeit mit dem neuen IM sind im Bericht über die durchgeführte Werbung darzulegen.1




1 Definition: Inoffizieller Mitarbeiter; Werbung / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 192.