Wörterbuch der Staatssicherheit, Seite 201 / 1


Inoffizieller Mitarbeiter-Kandidat; Kennenlernen die mit der Aufklärung und Überprüfung des IM-Kandidaten im Zusammenhang stehende praktische Art und Weise des direkten, persönlichen Bekanntmachens mit dem IM-Kandidaten durch den Mitarbeiter.

Ziel des Kennenlernens ist es, Informationen über Verhalten und Äußerlichkeiten zur Person des Kandidaten zu erarbeiten sowie weitere Ausgangspunkte für das Kontaktgespräch zu erlangen.

Das kann erfolgen durch konspirative Beobachtung des Kandidaten, durch legendiertes persönliches Ansprechen oder als Bestandteil der Kontaktaufnahme.1




1 Definition: Inoffizieller Mitarbeiter-Kandidat; Kennenlernen / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 201.