Stasi Wörterbuch Seite 184 / 2


Inoffizieller Mitarbeiter; Einsatzrichtung, individuelle die durch einen IM in einem längeren Zeitraum vorrangig zu lösenden politisch-operativen Aufgaben zur Gewinnung operativ bedeutsamer Informationen und Beweise sowie zur Realisierung vorbeugender und schadensverhütender Maßnahmen bei strikter Gewährleistung der Erfordernisse der Wachsamkeit und Geheimhaltung, des Schutzes, der Konspiration und Sicherheit.

Bei der Bestimmung individueller Einsatzrichtungen ist auszugehen von den Sicherheitserfordernissen, der Lage im Verantwortungsbereich, den generellen Einsatzrichtungen, weiteren gegenwärtig und perspektivisch zu lösenden politisch-operativen Aufgaben sowie von den bei den IM vorhandenen bzw. zu entwickelnden objektiven und subjektiven Voraussetzungen.

Individuelle Einsatzrichtungen werden in der Regel in den —> Einsatz- und Entwicklungskonzeptionen der IM dokumentiert.1




1 Definition: Inoffizieller Mitarbeiter; Einsatzrichtung, individuelle / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 184.