Stasi-Wörterbuch Seite 170 / 2


Indiz indirektes — > Beweismittel. Das Indiz beinhaltet Informationen, die im Prozeß der —> Beweisführung die Funktion von Hinweisen für die Feststellung der objektiven Wahrheit über den aufzuklärenden Sachverhalt haben.

Sie können auf die Existenz direkter Beweismittel hinweisen oder die Wahrheit von Details des Informationsgehaltes direkter Beweismittel nachweisen.

Darüber hinaus kann der Informationsgehalt eines Indizes im Zusammenhang mit Informationen aus anderen Indizien durch die Bildung einer —> Indizienbeweiskette zur Gewinnung von Beweistatsachen beitragen. (—> Indizienbeweis)

Das Indiz enthält jedoch selbst keine — > Beweistatsachen, da es für sich genommen keine Auskunft über die zu beweisenden Elemente des Gegenstandes der Beweisführung gibt.1




1 Definition: Indiz / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 169, 170.