Stasi-Wörterbuch Seite 165 / 4

Staatssicherheit-Wörterbuch Seite 166 / 1


Hetzbrief, staatsfeindlicher an eine oder mehrere bestimmte Personen oder an eine unbestimmte Anzahl von Personen des In- und Auslandes oder an nationale oder internationale Organisationen und Einrichtungen gerichtete, im Brief, auf Postkarte oder Telegramm enthaltene feindlich-negative Äußerung, die gemäß § 106 StGB geeignet ist, die verfassungsrnäßigen Grundlagen der sozialistischen Staats- und Gesellschaftsordnung der DDR anzugreifen oder gegen sie aufzuwiegeln.

Die staatsfeindliche hetzerische Äußerung kann durch Schriftzeichen, bildliche oder symbolische Darstellung erfolgen.

Die Verfasser von Hetzbriefen bleiben in der Regel anonym oder pseudonym und versuchen z. B. bei handschriftlicher Anfertigung durch Schriftent- oder -verstellung sich einer — > Identifizierung zu entziehen.1




1 Definition: Hetzbrief, staatsfeindlicher / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 165, 166.