Staatssicherheit, Wörterbuch, Seite 92 / 1


Einzelleitung Grundlegendes Leitungsprinzip im MfS.

Nach dem Prinzip der Einzelleitung trägt der Leiter in seinem Verantwortungsbereich die ungeteilte Verantwortung, daß alle politisch-operativen Aufgaben erfüllt, die unterstellten Leiter und Mitarbeiter zur Erfüllung dieser Aufgaben erzogen und befähigt werden und sich zu tschekistischen Persönlichkeiten entwickeln.

Diese Verantwortung des Leiters schließt seine → Weisungs- und Kontrollbefugnis ein.

Die Einzelleitung ist die spezifische Form der Verwirklichung des demokratischen Zentralismus im MfS und verkörpert die Einheit von politischer, politisch­ operativer, politisch-ideologischer, ökonomischer und administrativer Leitung. Sie fordert und fördert die militärische Disziplin und eine straffe Ordnung und gibt Raum für das bewußte und schöpferische Mitwirken aller Angehörigen des MfS bei der Erfüllung der gestellten Aufgaben.1




1 Definition: Einzelleitung / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 92.







Staatssicherheit, Wörterbuch, Seite 92 / 1