Wörterbuch der Staatssicherheit, Seite 67 / 3


Datenschutz der durch ein System abgestimmter rechtlicher, organisatorischer, personeller, technischer und politisch-operativer Maßnahmen gewährleistete zuverlässige Schutz von Informationen, die auf einem materiellen Datenträger gespeichert und im Interesse der Staats- und Gesellschaftsordnung geheimzuhalten sind.

Ziel des Datenschutzes ist es, die Informationen allseitig und nach einheitlichen Gesichtspunkten abzusichern und dazu die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen.

Einen besonderen Schwerpunkt für den Datenschutz bilden die betrieblichen und staatlichen Stellen bzw. Personen, die Zugang zu solchen Informationen haben.

Datenschutz steht im engen Zusammenhang zum Geheimnisschutz.1




1 Definition: Datenschutz / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 67.