Wörterbuch Staatssicherheit, Seite 52 / 4

Staatssicherheit, Wörterbuch, Seite 53 / 1



Beobachtung, feindliche im allgemeinen Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen des Feindes und im speziellen die in der Regel konspirative Beobachtung vornehmlich durch Geheimdienst- und Abwehrorgane innerhalb und außerhalb des — > Operationsgebietes zur Feststellung von Tatsachen über interessierende Personen und Objekte. Sie wird durch das abgestimmte Handeln feindlicher Kräfte und den Einsatz geeigneter Mittel und Methoden realisiert. Insbesondere wird die Beobachtung zur Feststellung und Bearbeitung vermuteter oder erkannter Kundschafter sozialistischer Sicherheitsorgane genutzt. Der Feind verwendet für seine Beobachtung überwiegend den Begriff Observation.1




1 Definition: Beobachtung, feindliche / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 52, 53.