Stasi-Wort-Buch Seite 9 / 2

Staatssicherheit-Wörterbuch Seite 10 / 1



Abwehrsystem, feindliches Gesamtheit der Maßnahmen, Kräfte, Mittel und Methoden der Geheimdienste, der Polizei-, Staatsschutz- und Justizorgane imperialistischer und politisch-operativ interessierender Staaten sowie ihr abgestimmtes Vorgehen mit dem Ziel:
— Erhaltung und Ausbau der existierenden Machtverhältnisse und des Schutzes der in den jeweiligen Staaten vorhandenen Geheimnisse,
— Verhinderung des stetig wachsenden Einflusses des realen Sozialismus, der Unterdrückung aller progressiven Kräfte und Bewegungen im eigenen Land sowie Sicherung und Hilfeleistung bei der Durchsetzung der innen- und außenpolitischen Konzeption der herrschenden Kräfte,
— Abschirmung des eigenen geheimdienstlichen Potentials gegenüber ausländischen Geheimdiensten und besonders gegenüber sozialistischen Aufklärungs- und Abwehrorganen.
Realisiert werden diese Zielstellungen durch spezifische Geheimdienste bzw. Geheimdienstzweige, durch Polizei- und Justizorgane und andere mit Überwachungs-, Bearbeitungs- und Fahndungsaufgaben beauftragte Einrichtungenn.
In Wahrnehmung ihrer Funktion wirken sie dabei arbeitsteilig, wobei die Koordinierungsfunktion in der Regel von einem zentralen staatlichen Organ ausgeübt wird bzw. werden soll.
Dabei sind Kompetenzstreitigkeiten, Überschreiten der Befugnisse und Konkurrenzverhalten typische Merkmale für die Arbeitsweise dieser Organe.
Die feindlichen Abwehrorgane der BRD bedienen sich administrativ-technischer Überprüfungsmaßnahmen, Maßnahmen der direkten zielgerichteten Bearbeitung von "Staatsschutzsachen" und verschiedenster Mittel und Methoden der geistigen Manipulierung und der politisch-ideologischen Diversion.1




1 Definition: Abwehrsystem, feindliches / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 9, 10.