Mitglied der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) der Deutschen Demokratischen Republik











Gerhard Niebling


Gerhard Niebling:

Gerhard Niebling zuletzt war Leiter der zentralen Koordinationsgruppe, Flucht und Übersiedlung von DDR-Bürgern bei der Untersuchungsabteilung HA / ZKG des Ministeriums für Staatssicherheit / MfS der DDR.

Geboren in Markneukirchen (Sachsen), Vater Bergmann, Mutter Hausfrau; 1950 SED; 1951 Abitur, dann Grubenarbeiter in der SAG Kaliwerk Heiligenroda; 1952 Einstellung beim MfS; 1952/53 Kursant der Schule des MfS Potsdam-Eiche; 1953 HAIX, die Untersuchungsabteilung der Stasi, MfS Berlin; 1959/60 Besuch der Bezirksparteischule; 1964–68 Fernstudium an der HU Berlin, Dipl.-Kriminalist; 1965 stellvertretender Abteilungsleiter, dann Abteilungsleiter, 1979 stellvertretender Leiter der HA IX, Promotion zum Dr. jur. an der JHS Potsdam-Eiche; 1983 Leiter der ZKG; 1984 Generalmajor; 1990 Entlassung; bis Mai 1990 Berater des Staatlichen Komitees zur Auflösung des AfNS. 1999–2003 Mitglied der DKP.

Publ.: Gegen Lügen über Schläge und Strahlen in der Untersuchung des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Zwei Grenzöffnungen mit schweren Folgen: Budapest, 10. September 1989 – Berlin, 09. November 1989. Berlin 2000; Reinhard Grimmer u. a. (Hrsg.): Die Sicherheit. Zur Abwehrarbeit des MfS. Ed. Ost, Berlin 2002; Gerhard Niebling: Gegen das Verlassen der DDR, gegen Menschenhandel und Bandenkriminalität (Zur Verantwortung der ZKG/BKG), in: Reinhard Grimmer (Hrsg.): Die Sicherheit. Zur Abwehrarbeit des MfS. Bd. 1, Ed. Ost, Berlin 2002; Edgar Braun, Heinz Engelhardt, Günter Möller und Gerhard Niebling: Eine notwendige Empfehlung zur Nachlese, in: Reinhard Grimmer (Hrsg.): Die Sicherheit. Zur Abwehrarbeit des MfS. Bd. 1, Ed. Ost, Berlin 2002

Quelle / Jens Gieseke: Wer war wer im Ministerium für Staatssicherheit (MfS-Handbuch), Herausgeber, BStU, Berlin 2012.

Gehard Niebling war als Untersuchungsführer der Vernehmer des Häftlings Heinz Friedemann, der durch die Guillotine hingerichtet wurde.


Zurück