Mitglied der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) der Deutschen Demokratischen Republik











Dieter Dangrieß


Dieter Dangrieß:

Dieter Dangrieß war von 1988 bis 1989 der letzte Leiter der Stasi Bezirksverwaltung in Gera.

Dieter Dangrieß, geboren 1940 in Jahnshain (Kreis Geithain), Vater Arbeiter, Mutter Hausfrau; 1958 Abitur, Einstellung beim MfS, KD (Kreisdienstelle) Glauchau, SED; 1961/62 Einjahreslehrgang an der JHS Potsdam-Eiche; 1965 Versetzung zur Abteilung II (Spionageabwehr), 1966 Abteilung Anleitung und Kontrolle der BV Karl-Marx-Stadt; 1967–72 Fernstudium an der JHS Potsdam-Eiche, Dipl.-Jurist; 1973 Leiter der AG Anleitung und Kontrolle; 1982 Offizier für Sonderaufgaben und Leiter des Stabs, dann Stellvertreter Operativ des Leiters der BV Karl-Marx-Stadt; 1987 Promotion zum Dr. jur. an der JHS Potsdam- Eiche; 1987 1. Stellvertreter des Leiters der BV Gera; 1988 Offizier für Sonderaufgaben, dann Leiter der Bezirksverwaltung (BV) Gera als Nachfolger von Dieter Lehmann; 1989 Generalmajor; Dezember 1989 von seiner Funktion entbunden; Im Zuge der Auflösung des MfS 1990 die Entlassung.

Quelle: Jens Gieseke: Wer war wer im Ministerium für Staatssicherheit (MfS-Handbuch), Anatomie der Staatssicherheit, Geschichte-Struktur-Methoden, Herausgeber, BStU, Berlin 2012.


Zurück