Abteilung XIV: Haftvollzug

Informationen zur Linie XIV des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Diese selbständige Abteilung XIV des MfS war verantwortlich für den Vollzug der Untersuchungshaft- und Strafvollzug in den Untersuchungshaftanstalten des MfS.

Die Abteilung XIV war für das Gefängniswesen des Ministeriums für Staatsicherheit, das heißt für Untersuchungshaft und den Strafvollzug zuständig. Diese Untersuchungshaftanstalten (UHA) waren der offensichtlichste Ausdruck des geheimpolizeilichen Charakters der Staatssicherheit. Konspirative Ermittlungsmethoden verschmolzen hier mit polizeilicher Repression. Jeder Häftling des MfS kam im Bereich der Linie XIV in eine der 17 Untersuchungshaftanstalten des MfS in der DDR.

Johannes Beleites beschreibt Aufbau und Struktur der Abteilung XIV Ende der achtziger Jahre sowie die Entwicklungsgeschichte der Abteilung und ihrer Vorläufer.

Diese Dokumentation ist Bestandteil zum MfS-Handbuch "Anatomie der Staatssicherheit", das aus einzelnen Teillieferungen besteht, die sich mit der Struktur und Arbeitsweise des MfS am Beispiel einzelner Diensteinheiten und bestimmter Schwerpunktthemen befassen.

 

Johannes Beleites, Abteilung XIV: Haftvollzug (MfS-Handbuch) BStU (Hg.), Berlin 2009.